Essentials Blog

1477 Reichhalter

Bett und Nachttisch um 1477 Reichhalter

Tourismus. Bereits das Wort suggeriert Beliebigkeit. Es klingt nach Plastikstuhl und Clubabend. Ausnahmen bestätigen auf beeindruckende Weise die Regel. Das hat uns heute Klaus Dissertori vom Hotel Schwarzschmied gezeigt. Er hat uns sein neues Hotelprojekt, das 1477 Reichhalter in Lana vorgestellt. Da wir aktuell sowieso im dort unsere Ferien verbringen, hat sich ein Abstecher in das vor wenigen Wochen eröffnete Boutiquehotel mitten im alten Ortskern angeboten. Ok, wir haben Klaus auch so lange bequatscht, bis er sich zu einer Führung bereiterklärt hat.

„Ein solches Haus lebt nur von Details“

(Klaus Dissertori)

Rezeption im 1477 Reichhalter in Lana

Mit einem Hotel einen Brückenschlag vom Jahr 1477 in die Gegenwart zu schaffen ist nicht leicht. Man wandelt konstant auf einem sehr schmalen Grat. Auf der einen Seite steht der Respekt und die Verantwortung für ein sehr altes Gebäude und seine Geschichte, auf der anderen der erforderliche Blick in die Zukunft, die Ästhetik und den Zeitgeschmack der Gegenwart und damit verbundenen Nutzungsprinzipen. Dem 1477 Reichhalter gelingt diese Gratwanderung mit scheinbar schlafwandlerischer Sicherheit. Alles wirkt so mühelos als wäre das Design, das Interieur und das gesamte Konzept eine einzig logische Konsequenz. Als könnten alle Überlegungen am Ende nur zu diesem Punkt führen, an dem das kleine Hotel nun angekommen ist.

Um diesen Zustand zu erreichen, wurde behutsam Schicht für Schicht des alten Gebäudes und seiner Geschichte abgetragen bis am Ende das Ursprüngliche ans Tageslicht kam. Dann wurde entschieden, was seinen Weg zurück ins Haus findet, was restauriert und was durch ausgewählte Unikate ersetzt wird. Jedes Möbelstück ist erlesen und für das jeweilige Zimmer aufbereitet. Für den massiven Eichenschreibtisch im Eingangsbereich brauchte es drei Anläufe bis endlich das Unikat dort stand, welches perfekt war. Einzelne Wände sind nicht oder nur teilweise verputzt und geben das darunterliegende Mauerwerk frei. Zwei der Zimmer verfügen noch über den alten Dielenboden, der aufwändig restauriert wurde.

„In anderen Bauprojekten entscheidet man vieles auf Basis von Plänen – im 1477 Reichhalter wurde alles hier vor Ort entschieden“

Als Besucher spürt man die Seele dieses Gebäudes in jedem Winkel. Ich stelle mir unweigerlich die Frage, wieviele Menschen wohl schon durch dieses Gebäude gegangen sind, wieviele alte Seelen es beherbergt. Ich sehe sie dort sitzen, den Müller, die Metzgersfrau, den Bäcker – auf der Eckbank in der Gaststube oder oben am Kamin. Das Hotel ist beeindruckend – in seiner Einfachheit, in seiner Hochwertigkeit, in seinem Blick und seiner Konsequenz für Details. Und es ist vor allem eines nicht: beliebig.

Zimmertüre im 1477 Reichhalter

Jedes Zimmer im 1477 Reichhalter ist jeweils nach einer der Bezeichnungen benannt, den das Gebäude über die Jahrhunderte hatte.

Fensterbrett in der Gasstube des 1477 Reichhalter
Zimmername 1477 Reichhalter
Zimmer mit Bett im 1477 Reichhalter
Dekoration im Gastraum des 1477 Reichhalter
Waschtisch im 1477 Reichhalter
Flur im Erdgeschoss es 1477 Reichhalter

Über das 1477 Reichhalter

Das 1477 Reichhalter ist ein kleines Bed & Breakfast Boutiquehotel mit acht Zimmern mitten im alten Ortskern von Lana. Es eröffnete im Sommer 2018 und bietet Platz für maximal 16 Gäste. Im Erdgeschoss befindet sich das Gasthaus Reichhalter. Hier gibt es zu jeder Tageszeit eine kleine, feine Karte mit leckeren regionalen Gerichten. Wer auf der Suche nach einem Restaurant & Café in Lana ist, sollte unbedingt hierher gehen.

2 Comments
  • Boutiquehotel Erkunder
    says:

    Das sieht ja wirklich aus wie ein wahres Schmuckstück. Wenn ich beruflich unterwegs bin, was leider oft der Fall ist, versuche ich immer so kleine gemütliche Hotels, wie eben so ein Boutiquehotel, das noch ganz urig ist, auszuwählen, damit ich da den persönlichen Bezug nicht verliere und nicht von einem Haus zum nächsten stapfe, die dann irgendwann alle nur noch gleich aussehen.

Schreibe einen Kommentar
*
*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.