Logo Yunikue

Labelwatch: Yunikue Hamburg

0 Shares
0
0
0

Zugegeben, als ich das erste mal die Website von Yunikue besuchte, war ich ein wenig enttäuscht. Da ist die Rede von der Verbindung von Mode und Kunst, davon, dass jeder seine eigene Kreativität erfahren kann und dass die Mode von Menschen hergestellt wird, die “von Ihrer Leidenschaft getrieben werden”. Aha, soweit so gut.

Aber nehmen wir dieses ganze Bullshit-Bingo mal zur Seite und sehen was bleibt: Ein Blick auf die aktuelle Spring/Summer-Kollektion Young Bloods verrät mehr. Im Lookbook finde ich klassische, klare Formen und hochwertige Stoffe. Die innovative Abweichung von der Norm findet in den Schnitten und Details statt. Das ist keine modische Rebellion, die schreit und sich aggressiv ihren Weg bahnt. Yunikue ist ein Rebell, der durch die Hintertür kommt. Bei vielen der Teile denkt man sich erstmal “kenn ich” oder “kommt mir irgendwie bekannt vor”. Und genau das ist für mich das Highlight der Kollektion: Bekannte Muster, Formen und Farben werden für den aktuellen Zeitgeschmack wiederaufgegelgt. Die Mode von Yunikue ist wie ein Remix eines 70er Jahre Klassikers. Absolut tragbar und trotzdem ganz besonders. I like! Die Kollektion kann direkt über den Online-Shop gekauft werden. 

0 Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like
Bett und Nachttisch um 1477 Reichhalter

1477 Reichhalter

Tourismus. Bereits das Wort suggeriert Beliebigkeit. Es klingt nach Plastikstuhl und Clubabend. Ausnahmen bestätigen auf beeindruckende Weise die Regel. Das hat uns heute Klaus Dissertori vom Hotel Schwarzschmied gezeigt. Er hat uns sein neues Hotelprojekt, das 1477 Reichhalter in Lana vorgestellt.
Zum Artikel