Essentials Blog

Rennrad, Südtirol…

Rennrad Fahrerin in Südtirol

„… ist wir Radfahren, das verlernt man nicht“. Stimmt. Radfahren verlernt man nicht. Aber man kann aus der Routine kommen. Das fängt bei so simplen Dingen an wie, dass ich nicht mehr schlafwandlerisch aus den Pedalen ausklicke, sondern bei jedem Stop gerade noch dran denke, bevor ich den gleichermaßen bekannten und demütigenden Ampelkipper hinlege. Und es geht so weit, dass mich sämtliche Körperteile, hauptsicht aber Beine, Hintern, Rücken, Nacken und Handballen (ja, Handballen) schmerzhaft glauben lassen, ich hätte noch nie auf einem Rad gesessen. Radfahren verlernt man nicht, aber ist man mal aus dem Tritt, ist er verdammt schwer wieder reinzukommen.

It’s on again…

Letzte Woche bin ich zum ersten Mal wieder mehrere Stunden am Stück Rennrad gefahren. Nicht nur eine schnelle Abendrunde sondern richtig lange und ohne Zeitdruck. Wir fuhren durch die Obstgärten und Weinberge des Etschtals. Über Cermes und Forst, Algund, Dorf Tirol und Meran. Es war so schön aber auch so anstrengend. Rennradfahren ist ein besonderer Sport. Man „erfährt“ so wahnsinnig viel, lernt die versteckten Orte kennen, an die man mit dem Auto nicht kommt. Oft, weil nur ein schmaler Weg dorthin führt. Man sieht so gut hinter die Kulissen eines Region, lernt Land und Leute besser kennen. Wenn man mit seinen Wasser-Reserven falsch gehaushaltet hat und von einem Anwohner eine kühle Ribisel Schorle aka. Johannisbeerschorle angeboten bekommt. Vor kurzem habe ich hier geschrieben, dass man einen Ort am besten zu Fuß entdeckt. Mit dem Rennrad geht das aber auch ganz hervorragend. Zumal der eigene Radius (je nach Fitnesslevel) sehr groß ist.

Rennrad Bekleidung Damen

Perfekt für warme Tage mit kühlen Morgen- und Abendstunden: auf den Bildern trage ich zusätzlich zu Bib-Short und Jersey das Pro Team Insulated Gilet von Rapha. Das ist so leicht und gut faltbar, dass es später in die Rückentasche meines Trikots passt. Außerdem hat es ein Polartec Innenfutter (seht ihr unten auf dem Bild), was einen sehr guten Temperaturausgleich ermöglicht. Die Weste liegt sehr eng an - das solltet ihr beim Kauf berücksichtigen. Ich trage auf dem Bild Größe L.

* Die Weste wurde mir von Polartec als PR-Sample für einen Testzeitraum zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar
*
*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.