Essentials Blog

Labelwatch: Café du Cycliste

Herrenbekleidung Rennrad

Design-Rennradbekleidung aus Frankreich

Nun, aus den mehr oder weniger bekannten Gründen wird das mit dem Rennradfahren in diesem Sommer nichts. Ich sag euch, mein Herz blutet… Doch das ist natürlich kein Grund, euch nicht mit ein paar News über schöne Produkte für diesen wunderbaren Sport zu versorgen. Schon an anderer Stelle habe ich euch meine Favoriten für schöne Rennradbekleidung vorgestellt. Deshalb gibt es nun endlich wieder ein Labelwatch eines meiner absoluten Lieblingshersteller für schöne Rennradbekleidung: Café du Cycliste.

56e06e2e5c15e

Wer oder was ist Café du Cycliste

Café du Cycliste ist eine französische Radsportmarke. Gegründet in einem kleinen traditionellen Café irgendwo mitten in Frankreich. Glauben wir die Story einfach mal – sie ist zu schön und irgendwie gehören Rennradtouren und Cafés ja tatsächlich zum Fundament des Roadbike Lifestyles. Die Idee dahinter: hochwertige Rennradbekleidung in französischem Stil herstellen. Mittlerweile ist das kleine Unternehmen an der Cote d’Azur angesiedelt – ein Traum für jeden Rennradfahrer. Und genau aus diesem Schmelztiegel aus französischem Lifestyle, der Tradition des Sports und einer atemberaubenden Kulisse entstehen auch die Ideen und Inspirationen für die Produkte des Labels.

Die Produkte

Unter dem Label Café du Cycliste wird hochwertige und sehr stilsichere Rennradbekleidung für Damen und Herren hergestellt. Das Label hält was auch andere Hersteller längst begriffen haben: Gutes Aussehen und eine gute Performance müssen sich nicht zwangsläufig ausschließen. So versprechen alle Produkte neben hohem Tragekomfort und high-end Design auch optimale Unterstützung bei jedem Wetter. Durch die perfekte geographische Lage verfügt das Unternehmen quasi über eine natürliche Testumgebung für verschiedenste Anwendungen – von hochalpin bis mediterran. Wie eigentlich alle Radsportbekleidung, die ich euch hier vorstelle, wird auch bei Café du Cycliste jedes Produkt individuell konzipiert und entwickelt. Für die Produktion wird fast ausschließlich mit kleinen italienischen Fabriken in der Nähe gearbeitet – das ist auf jeden Fall ein großer Pluspunkt auf meiner Liste und soll sicherstellen, dass alle am Entstehungsprozess beteiligten Personen eine Verbindung zum Endprodukt haben.

Das Sortiment von Café du Cycliste umfasst das Standard-Repertoire: von Jerseys und Base Layer über Jacken und Gilets, Bib Shorts und Tights, Socken, Arm- und Beinwärmer und zahlreiche Accessoires wie Mützen und Handschuhe – also alles was man für eine gute Ausstattung so benötigt. Für alle, die sich einen gute Basis-Ausstattung zulegen möchten, gibt es auch Bundles aus Short und Jersey. Der Stil der Produkte ist durchgehend sehr reduziert und verzichtet auf grelle Farben oder auffällige Muster. Wer Understatement-Pieces mag, wird hier auf jeden Fall fündig. Mir gefällt der unaufgeregte und sehr französische Stil der Teile extrem gut. Und, dass die Kollektionen für eine breite Altersspanne tragbar und egal ob 20 oder 50 Jahre ein absoluter Hingucker sind.

Auszug aus dem Lookbook Jersey von Café du Cycliste

Wo gibt es Café du Cycliste zu kaufen?

Alle Produkte könnt ihr direkt im Online-Shop kaufen. Der Versand ist ab einem Betrag von 130 Euro kostenfrei – darunter kostet der Versand 8 Euro. In Deutschland gibt es auch drei Retail-Anlaufstellen für CDC Produkte: Nobelhobel in Hamburg, ErtlRenz in der Münchner Briennerstraße und – war klar – Bikedress in der Münchner Au.

Die Kosten der Proudkte bewegen sich im gewohnten Umfeld der Premium-Radbekleidung. Heißt: Ein Damen-Jersey kostet je nach Material und Schnitt zwischen 118 und 164 Euro. Die kurze halterlose Bib gibts für 128 Euro. Herrenpreise unterscheiden sich übrigens nur gering um ein paar wenige Euros. Klar ist das nicht gerade günstig für Sportbekleidung. Bei Café du Cycliste kauft man definitiv Premium Qualität – und die hat nun mal ihren Preis. Ich weiß definitiv, was dieses Jahr unter meinem Weihnachtsbaum liegen soll, damit ich pünktlich, hoffentlich wieder einigermaßen Fit und auf jeden Fall in unverschämt gutes Design gehüllt in die nächste Saison starten kann :)

Café du Cycliste AW14 from Cafe du Cycliste on Vimeo.

 

Image-Source: http://www.cafeducycliste.com/lookbookss16/

Schreibe einen Kommentar
*
*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.