Essentials Blog

Picnic München

Der Gastraum im Picnic Restaurant München

Picnicen mit der Foodguide App

Picknicken kann man in München ja an vielen Stellen: im Englischen Garten, an der Isar oder im Olympiapark… und jetzt auch in der Barerstraße. Hier hat im letzten Jahr das Restaurant Picnic aufgemacht. Wir wurden durch die Foodguide App darauf aufmerksam und haben uns beim ersten und vermutlich einzigen Schneesturm des Jahres auf dem Weg dorthin gemacht.

Abendessen Ideen per App

Wenn wir mal wieder unschlüssig sind, wohin unser nächstes Abendessen uns führen soll und wir ein bisschen Inspiration benötigen, hilft uns die Foodguide App auf die Sprünge. Ihr kennt das Prinzip der App bestimmt schon von anderen Anwendungen, wie zum Beispiel Tinder. Auf dem Bildschirm erscheint das Bild eines Gerichts und durch swipen könnt ihr entscheiden, ob das eurem Geschmack entspricht oder nicht. Zu jedem Gericht könnt ihr natürlich auch einsehen, in welchem Restaurant es das gibt. Ihr könnt aber auch ganz spezifisch nach Restaurants oder Gerichten suchen oder dem Foodguide eures Vertrauens folgen. Diese Funktion ist neu und wie ich finde ziemlich gut – jeder kann zum Foodguide werden, ein eigenes Profil anlegen und anderen Foodguides folgen. Und wer besonders faul ist, kann sein Lieblingsgericht sogar direkt über die App bestellen. Eine Anbindung an einen Lieferdienst macht den Rest.

Smartphone mit Foodguide App

Foodguide App Features vorgestellt

Essen und Trinken im Picnic

So haben auch wir den Weg ins Picnic gefunden und wurden von einem kleinen Gastraum mit abgedimmten Licht empfangen. Uns hat die Atmosphäre sofort total gut gefallen. Das Restaurant ist nicht zu groß, die Tische stehen nicht zu dicht aufeinander und die dunklen Verkleidungen an den Wänden geben eine wohlige Wärme ab. Besonders vertrauenserweckend ist die offene Küche, die direkt vom Gastraum aus einsehbar ist. Wir ergatterten einen schönen Zweiertisch direkt an der warmen (!!) Wand.

Innenraum-Picnic-Restaurant

Blick in die offene Küche im Restaurant Picnic

Sitzplatz im Picnic

Tisch-Picnic-Muenchen

Der gute Eindruck ging auch beim freundlichen Empfang weiter. Irgendwas hatte mit unserer Reservierung nicht geklappt – war aber kein Problem. Wir waren dennoch willkommen. Sowieso haben wir uns den gesamten Abend über einen sehr freundlichen und guten Service gefreut. Nach einem kleinen Apperitiv gaben wir unsere Bestellung ab. Dringend ans Herz gelegt wurden uns dabei die “Momos” – 5 kleine Teig-Bällchen mit unterschiedlicher Füllung. Schmeckt so ähnlich wie Baozi, die ihr vielleicht aus der chinesischen Küche kennt. Die Empfehlung war ein absoluter Knaller. Die kleinen Teigtaschen mit teilweise veganer Füllung waren eines unserer Highlights an diesem Abend. Daneben hatten wir zur Vorspeise noch einmal Houmus und eine Avocadocreme mit selbstgemachtem Brot. Auch das war extrem lecker!

Speisekarte Picnic Restaurant

Vorspeisen Picnic Restaurant München

Zur Hauptspeise wählten wir ein Hühnchen-Curry sowie das Rinderfilet und jeweils ein Glas Wein. Bei all den gesunden Dingen auf der Karte bekommen wir schon fast ein schlechtes Gewissen unseren Körpern Alkohol zuzuführen – aber eben nur fast. Das Hühnchen Curry bestehend aus Gemüsecurry, Reis, verschiedenen Chutneys und Papadam und schmeckte extrem vielfältig. Die Portion war nach den vielen Vorspeisen etwas zu groß – da waren wir wohl zu gierig bei der Bestellung. Markus Rinderfilet war leider ein wenig zu durch. Das wäre auch der einzige kulinarische Abstrich, den wir an diesem Abend zu verzeichnen haben.

Beim Essen fiel uns auf, dass die Gerichte allesamt sehr natürlich schmecken. Das Curry war nicht der gewohnte 5 Spices Einheitsbrei sondern äußerst vielfältig im Geschmack. Das liegt vor allem daran, dass im Picnic alle Zutaten frisch und selbst hergestellt werden. Das reicht bis zum selbstgemachten Gemüsepulver.

Unser Fazit

Nicht immer in die gleichen Restaurants gehen und auch mal was neues ausprobieren zahlt sich aus. Die Foodguide App ist der richtige Ideengeber, wenn ihr was neues ausprobieren möchtet. Die App könnt ihr übrigens hier herunterladen. Das Picnic steht ab sofort auf unserer Restaurant-Liste.

Dieser Artikel ist in einer Kooperation mit der Foodguide App entstanden

Schreibe einen Kommentar
*
*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.