Ein Steakhouse im Herzen von Schwabing

Das Panther liegt recht unscheinbar an der Ecke Franz-Joseph-Straße/ Kurfürstenstraße mitten in Schwabing. Wir haben es nur zufällig entdeckt und sind eben mal reingestolpert. Nachdem wir so häufig auf unseren Artikel über das Theresa in der Maxvorstadt angesprochen wurden, fanden wir, es ist an der Zeit für ein weiteres Steak-Restaurant auf dem Essentials Blog.

Unser erster Eindruck

Wir betreten das Restaurant unter der Woche und zudem recht früh am Abend. Dementsprechend wenig war den gesamten Besuch über los. Das war recht angenehm, da die Tische doch sehr eng aneinander stehen und wir keine direkten Tischnachbarn hatten. Der Kontrast aus den weiß eingedeckten Tischen und der ansonsten eher dunklen Gestaltung gefallen uns. Das gedämmte Licht und das dunkle Interieur tun ihr übrigens, so dass wir un im Panther wohl fühlen. Der Service ist den ganzen Abend über zurückhaltend und gleichermaßen zuvorkommend – das gefällt.

Essen und Trinken im Panther Grill & Bar

Wir starten mit einem alkoholfreien Aperitif und einer sehr abgefahrenen Vorspeise, einer Kombination aus Salat und Eis. Das war unser absolutes Highlight an diesem Abend. Eine Kombination, die uns und unsere Geschmacksknospen absolut überraschte. Das tröstete auch ein wenig darüber hinweg, das der Hauptgang zwar solide, aber nicht atemberaubend gut war. Hier hatten wir für den Preis etwas mehr erwartet.

Unser Fazit

Das Thema „unscheinbar“, das ich ganz zu Beginn erwähnt habe, zieht sich für uns im Panther leider ein wenig durch den Abend. Wir haben nichts auszusetzen. Dennoch ist das Restaurant etwas beliebig und zeigt für uns zu wenig eigenen Charakter als dass wir es auf die Liste unserer Liebingsrestaurants setzen würden. Einen Besuch ist es aber allemal wert.