Essentials Blog

Mun Mun Thai Cooking München

Mun Mun Restaurant Außenbereich

Ein neues Thai Restaurant an der Münchner Freiheit

Ich bin kein großer Kenner der Thai-Küche. Das ist vermutlich auch der Grund, wieso ich schon so oft an diesem neuen Thai Restaurant an der Münchener Freiheit vorbei gelaufen bin, ohne mal einen Blick auf die Karte zu werfen. Gut, so richtig lange gibt es das Mun Mun auch noch nicht – es sei mir also verziehen. Dabei ist die Location wirklich sensationell gut: Gleich gegenüber von der Conditorei Münchner Freiheit (in der ich übrigens auch noch nie war) auf dem großen Platz an dem im Winter auch der Weihnachtsmarkt stattfindet. Anfang des Jahres beerbete das Restaurant hier eine Vinothek.

Mun Mun München Speisekarte

Heute war es nun endlich so weit. Wir wagten einen ersten Annäherungsversuch – schließlich befindet sich das Mun Mun direkt im Herzen der Münchner Freiheit und somit auch in unserem Kiez. Das Wetter war traumhaft, so dass wir es uns draußen gemütlich machten und einen Blick auf die umfangreiche Karte warfen. Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Mun Mun in der Auswahl der Speisen nicht von anderen Thai Restaurants in München: Es gibt klassische thailändische Suppen, wie Thom Kha Gung (5,80€) oder die klassische Thom Kha Gai (5,50€), Salate und Vorspeisen (Frühlingsrollen und Fleischspieße für 5,00 bis 5,50€). Auch bei den Hauptgerichten kann das Mun Mun kaum mit Überraschungen aufwarten. Auf der Speisekarte stehen viele Hühnchen-, Enten- und Rindfleischgerichte (8,50€-12,50€) sowie zahlreiche Curries in unterschiedlichen Schärfegraden und Farbvariationen (9,00€-12,50€). Einige Nudelgerichte (8,50€-12,50€) schließen die Speisekarte ab. Soweit keine Überraschungen.

Wir gehen nach Innen, um uns zwei verschiedenen Hühnchencurries zu bestellen – jawohl, Self-Service ist angesagt. Obwohl auf eine Kasse ziemlich viele Bestellungen kommen, funktioniert das erstaunlich schnell. Da viel los ist, werden wir mit einer Nummer versehen und zurück an unseren Platz geschickt – das Essen wird gebracht. Immerhin keine lästige Warterei neben dem Tresen. Und auch das Essen lässt nicht lange auf sich warten. Nach ca. 10 Minuten trifft es schon an unserem Platz ein und sieht erstmal echt lecker aus.

Mildes Curry Mun Mun Gelbes Curry Mun Mun

Beide Gerichte kommen in je zwei Schälchen – je eine Portion Reis sowie das Curry – riechen fantastisch und sehen super aus. Auch das was an unseren Augen vorbei an die Nachbartische getragen wird, sieht echt sehr lecker aus. Die beiden Gerichte schmecken sehr unterschiedlich, was ihnen schon mal einen Pluspunkt einbringt. Das gelbe Curry ist für unseren Geschmack schon recht scharf und auch das milde Curry weißt eine deutliche aber nicht unangenehme Schärfe auf. Die Portionen sind groß und machen definitiv satt.

Unser Fazit

Das Essen war gut – aber auch nicht wirklich neu. Die übertrieben positiven Beiträge auf einigen Bewertungsplattformen (“Bester Thai in München”) kann ich nicht ganz nachvollziehen. Das soll nicht negativer klingen als es gemeint ist: Mit einem Besuch dort macht ihr bestimmt nichts falsch – es ist aber auch kein Wohlfühlrestaurant. Dem Restaurant fehlt es an Herz – man fühlt sich ein wenig durch den Schnellservice gedreht. Das gibt bei mir persönlich Abzüge, auch wenn am Essen nichts auszusetzen ist. Die Preise empfanden wir für ein Self-Service Restaurant etwas zu teuer. Wir zahlten für zwei Curries, zwei Mineralwasser und 3 kleine Frühlingsrollen als Vorspeise insgesamt 28 Euro. Das ist im Rahmen, kann aber nicht mehr als günstig bewertet werden. Serviert wurde schnell und auch das Personal war immer freundlich. Lange Rede: Das Mun Mun ist kein Thai Restaurant für lange Abende – eher was für zwischendurch oder um was mit nach Hause zu nehmen.

1 Comment
Schreibe einen Kommentar
*
*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.