Küche im Hotel Hochgrat

Das Hochgrat: Hotel in Oberstaufen

Endlich mal wieder ein Travel-Tipp: Wir haben unseren Weekender gepackt und sind nach Oberstaufen im Allgäu aufgebrochen.
0 Shares
0
0
0

In den letzten Monaten habe ich viel über Wanderungen und Restaurant-Empfehlungen in und um München berichtet. Höchste Zeit euch mal wieder mit auf Reisen zu nehmen und euch einen Hoteltipp für euren nächsten Kurzurlaub vorzustellen. Wir haben am Freitag den Weekender gepackt und sind übers Wochenende spontan ins Allgäu aufgebrochen. Obwohl die meisten Allgäuer Ferienorte von München aus gut und in wenigen Stunden erreichbar sind, verzieht es uns nur selten dorthin. Liegt vermutlich auch daran, dass ich ganz in der Nähe aufgewachsen bin und ich diese Region einfach nicht unter “Urlaub” abgespeichert habe.

Unser Hotel: Das Hochgrat

Unser langes Wochenende hat uns diesmal nach Oberstaufen geführt. Hier sind wir Freitag Nachmittag nach knappen zwei Stunden Fahrt im Hotel “Hochgrat” angekommen. Das Hochgrat kann ich euch wärmstens empfehlen: Es ist das perfekte Hideaway für ein langes Wochenende in den Bergen. Und Oberstaufen ist ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge und Wanderungen im Allgäu und sollte das Wetter mal nicht mitspielen kann man es in diesem Hotel wirklich aushalten.

Wer ein Hotel in Oberstaufen sucht hat eine breite Auswahl. Was das Hochgrat besonders macht: Es wurde im letzten Jahr eröffnet und überzeugt durch ein besonders modernes Konzept und stilvoll eingerichtete  Apartments, die eure Interior-Herzen höher schlagen lassen. Die Zimmertypen sind auf ganz unterschiedliche Anforderungen ausgelegt: vom Junior-Chalet (dem klassischen Doppelzimmer) bis hin zur Panorama-Suite (Bergblick inklusive). Bis auf die Junior-Variante verfügen alle Apartments über eine kleine Küche, die wie ein Schrank aufgeklappt werden kann und extrem clever in das Raumkonzept eingebunden ist. Viele der Chalets sind sehr weitläufig, verfügen über einen separaten Wohnbereich (mit Kamin) und meist auch 2 Schlaf- und Badezimmer. Dieses Einrichtungskonzept macht das Hochgrat auch zu einer guten Option für Familien.

Da das Wetter an diesem Wochenende ja bekanntlich nicht das allerbeste war, haben wir (mit ein paar kurzen Outdoor-Unterbrechungen) einfach nur zwei Tage in unserem Chalet verbracht, haben gelesen, gekocht, geredet… Das beste Programm und abzuschalten und dem Alltag für wenige Stunden zu entfliehen!

Wohnbereich mit Kamin

Badezimmer Hotel Hochgrat

Schlafzimmer im Hotel Hochgrat

Wellnessangebot im Hochgrat

Wer ein klassisches Wellnesshotel sucht, findet in Oberstaufen bestimmt Optionen, die besser passen. Einen riesigen Wellnessbereich mit verschiedensten Pools und Saunas, Anwendungen usw. sucht mach im Hochgrat vergeblich. Dennoch bietet es Wellness im Kleinen: im Erdgeschoss gibt es einen kleinen Wellness-Bereich mit je einer Biosauna und einer finnischen Sauna. Auch die Möglichkeit für Anwendungen und Massagen besteht. Und wer in den Sommermonaten eine Abkühlung braucht, findet diese im kleinen Außenpool. Außerdem verfügen einige der Zimmer noch über ein zusätzliches Dampfbad. Für uns war das mehr als genug Wellnessangebot.

Was ist sonst noch so geboten?

Die Zimmerkarte des Hochgrat ist automatisch eine Oberstaufen-Plus Aktionskarte und für die gesamte Tourismusregion gültig. Damit erhaltet ihr viele Vergünstigungen oder komplett kostenlose Angebote, wie gratis Skipässe, Fahrten mit der Bergbahn, Greenfee-Ermäßigungen, Eintritt ins Erlebnisbad und vieles mehr. Im Winter kommen dazu viele Wintersportangebote. Außerdem ist Oberstaufen ein echt nettes Städchen mit vielen Restaurants und Cafés, kleinen Läden und hübschen Plätzchen.

Unser Fazit

Wer Entschleunigung sucht ist hier genau richtig. Wir konnten drei Tage lang die Seele baumeln lassen, wandern, essen, lesen… Wer spekatuläre Abenteuer, Premium-Shopping oder kulturellen Hochgenuss sucht, könnte hingegen enttäuscht sein oder muss ein paar Kilometer Autofahrt in Anspruch nehmen.

0 Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like
Bett und Nachttisch um 1477 Reichhalter

1477 Reichhalter

Tourismus. Bereits das Wort suggeriert Beliebigkeit. Es klingt nach Plastikstuhl und Clubabend. Ausnahmen bestätigen auf beeindruckende Weise die Regel. Das hat uns heute Klaus Dissertori vom Hotel Schwarzschmied gezeigt. Er hat uns sein neues Hotelprojekt, das 1477 Reichhalter in Lana vorgestellt.
Read More