So wir sind mal wieder an diesem Punkt angelangt: In einer Woche ist Weihnachten. Und wie in jedem Jahr erwischt mich diese Info eiskalt. Bis Ende November schiebe ich alle Gedanken an das herannahende Fest beiseit – ist ja schließlich noch ne Ewigkeit. Und dann, ja genau, bleiben mir meist nur noch 3-4 Wochen um für alle meine Lieben das perfekte Weihnachtsgeschenk zu finden. Als ob Schenken nicht sowieso zu den kompliziertesten Dingen im Leben gehört, setzt der 24. Dezember die härteste Deadline des Jahres. Dazu kommt, dass ich am liebsten Selbstgemachtes verschenke – oder zumindest ein Geschenk mit einer persönlichen Komponente und das erfordert einfach mehr Zeit, als im nächsten Einkaufscenter einen Schal oder ein paar Socken zu kaufen. Mir ist es super wichtig, nachhaltig zu konsumieren. In unserem Alltag achten wir darauf, woher die Dinge, die wir kaufen kommen und wieviel Öko-Balast sie in die Welt tragen. Wir durchforsten regelmäßig unsere Wohnung nach Sachen, die wir eigentlich gar nicht benötigen und an jemanden verkaufen können, der damit mehr anfangen kann. Dabei fällt mir immer wieder auf, wie unnütz vieles ist, was wir eben so mal kaufen. Deshalb ist es mir wichtig, andere Leute nicht mit ebensolchem Balast zu beschenken. Natürlich ist das Thema Besitz-Balst hochgradig individuell. Ich besitze zum Beispiel einen Kindle, kaufe aber dennoch einfach gerne richtige Bücher und Magazine – auch wenn die elektronische Variante vermutlich etwas nachhaltiger und unser Zuhause damit etwas aufgeräumter wäre. Deshalb findet ihr in meinen Last-Minute Geschenketipps auch wieder einiges auch echtem Papier.

Für die lesende Dame

Geschenkideen für lesende Frauen

  1. Ein schönes Notizbuch, ein Stift oder ein Stifte-Etui, zum Beispiel von Daily Fiction, der Schreibwaren Marke von Norman Copenhagen, gibt’s zum Beispiel hier.
  2. Ein Zeitschriften-Abo (ok, das ist nicht sonderlich originell, aber hej – ich würde mich freuen), z.B. vom Kinfolk Magazin (hier gibts 10% auf Geschenk-Abos bis Ende des Jahre) oder dem wunderbaren DUMMY-Magazin.
  3. The Doors und Dostojewski: Das Rolling-Stone-Interview – ein Interview Transkript mit Susan Sontag

Für das urbane Working Girl

Geschenkideen Working Girl

  1. Joan Didion – Sentimentale Reisen
  2. Das neue Hipster Hobby: Wie wäre es mit einem DIY-Makramee Set – gibt es zum Beispiel hier bei etsy
  3. Kameratasche von Designstraps – endlich eine Kameratasche für die man sich nicht schämen muss
  4. Eine KeepCup: für den täglichen Kaffee auf dem Arbeitsweg ohne schlechtes Gewissen

Für den hippen Hobbykoch

Geschenkideen Hobbykoch

  1. Den Pinien Honig von NIRRA. Soooo gut, sag ich euch. Den kaufe ich immer bei Lemoni
  2. Das Kochbuch Vegetarisch kochen und genießen von KrautKopf
  3. Jeder Hipster der was auf sich hält braut sich seinen Kaffee wieder ganz old-school selbst. Der Kalita Wave Pot samt weiterem Zubehör liefert die Grundausstattung.

Für den sportiven Frequent Traveller

Geschenkideen für den sportlichen Frequent Traveler

  1. Eine kompakte Reisekamera – zum Beispiel die wunderschöne Olympus PEN in braun/silber
  2. Mit viel Liebe für das Material Holz und super stylish: KERBHOLZ Sonnenbrille Herrmann Rosewood
  3. Den ollen Rollkoffer satt? Der Millican Weekender ist nicht nur super schön sondern passt auch ins Handgepäck.
  4. Für alle, die in 2017 daheimbleiben müssen oder schon mal Reisepläne schmieden möchten – Ferien für immer: Die angenehmsten Orte der Welt Reiseberichte von Christian Kracht und Eckhart Nickel
  5. Ein Kindle Paperwhite eReader

 

Bildquelle Headerbild: lights, Arthur Netsvetaev via Flickr (Creative Commons)