Lieblingstour: Über Natz zum Schloss Rodenegg - kurze Variante der Dörferrunde

In der ersten Hälfte der Jahres war ich sehr wenig auf dem Rad, was einerseits am fehlenden Bikewetter und andererseits an mir selbst liegt. Nicht die besten Voraussetzungen für ein verlängerten Bike-Wochenende in Südtirol. Da ich sowieso mehr Genussradler als Trailsurfer bin, ist es für meine Motivation ungemein wichtig, eine besonders schöne Tour zu planen. In unserem diesjährigen Mountainbikeurlaub in Brixen haben wir genau das zum Motto gemacht.

Da unser Appartment in der Fraktion Elvas und damit knapp 300 Höhenmeter über Brixen liegt, haben wir uns für den ersten Tag unseres Aufenthalts für eine Strecke entschieden, die abwechslungsreich ist, vor allem aber direkt vom Hotel aus gestartet werden kann. Es ist immerhin noch Zeit genug, sich komplett zu verausgaben. Die Wahl fällt auf eine Variante der bekannten Brixner Dörferrunde, die nicht so hoch hinausgeht, dass der Schnee zum begrenzenden Faktor wird, aber auch nicht so flach ist, dass man keine Aussicht geniessen kann.

Mountainbiker auf Trail
Die erste Trailpassage von Natz aus kommend geht erstmal ein wenig bergab. Wir überqueren die Rienz und machen uns auf den Weg hoch zum Schloss Rodenegg.
Fluss Rienz in Südtirol

Wir starteten also in Elvas und strampelten entspannt in Richtung Natz, um kurz nach dem kleinen Dorf in eine Trailpassage einzubiegen. Jetzt weiß ich auch, wieso wir die Runde gegen den Uhrzeigersinn fahren – andersrum hätte ich sicherlich ordentlich schieben müssen. Wir surfen auf einigen sehr netten Trails in die Rienzer Schlucht hinab und überqueren den Fluss, der bei den Drei Zinnen entspringt und bei Brixen in die Eisack mündet. Wer sich hier etwas auskennt, kann richtig gute Trails entdecken und auch technisch recht anspruchsvolle Wege erkunden. Nach der Flussquerung geht es dann auf einem wunderschönen, aber durchaus steilen Weg hinauf zum Schloss Rodenegg. Wir sind schon ein paar Tage hier, bis jetzt aber noch kaum einem Menschen begegnet. Das ändert sich auch nicht, als wir am Schloss rasten und die schöne Aussicht geniessen.

Schloss Rodenegg

Wir entscheiden uns, noch etwas weiterzurollen und schräg gegenüber vom Planatscher Kirchl einzukehren. Nachdem wir in dem hiesigen Gasthof etwas unfreundlich empfangen wurden, war es ein kurzer Aufenthalt, so dass wir entspannt nach Mühlbach rollen und dort erneut die Rienz queren. Die Trails lassen wir damit hinter uns, ein paar schöne Waldwege und das wars. Den Stau auf der Brennerautobahn können wir uns noch aus den Beinen strampeln, indem wir wieder über Raas in Richtung Elvas fahren und dabei sogar hin und wieder den Schlern entdecken.

Kirche in Südtirol
Trail bei Schloss Rodenegg