Café Sonnenschein von außen

Ja, es gibt sie! Hier in München! Kleine süße Cafés und Restaurants – und damit wäre endlich die immer wiederkehrende Frage geklärt: “Wo treffen, für ein schnelles Mittagessen oder einen kurzen Kaffeeplausch?” Im dritten Teil meiner Serie (Teil 1, Teil 2) stelle ich euch heute das wunderbare Kaffee Sonnenschein in der Gietlstraße in Obergiesing vor.

„Sweet dreams are made of this…“

Das Kaffee Sonnenschein liegt ganz unscheinbar und versteckt in der Gietlstraße im Münchener Stadtteil Obergiesing. Obwohl es noch zu den Neuankömmlingen im Stadtteil zählt und auch nicht gerade von massig „Laufkundschaft“ profitiert, ist es bereits ein Favorit für alle, die hier in Nähe wohnen und arbeiten. Damit reiht sich nahtlos in die Liste seiner Vorgänger aus Teil 1 (kleines Edelweiß) und Teil 2 (Kantina) dieser Serie ein. Das Kaffee Sonnenschein ist wie Amsterdam in München, da es einen ganz besonderen, alternativen Chic hat und sich damit von der Masse abhebt. Hier herrscht kreativ-chaotische Wohlfühlatmosphäre: zusammengewürfeltes Mobiliar (einige Möbel in weißem Landhausstil, andere massiv und dunkel), große Bilder und eine große Theke an der Kuchen und allerhand Süßkram gekauft werden kann. Wie das Café zu seinem Namen kommt weiß man spätestens, nachdem man bei strahlendem Sonnenschein einen der wenigen Sitzplätze vor dem Laden ergattert hat. Hier lässt es sich aushalten! Die Plätze im Freien befinden sich auf dem breiten Bürgersteig, direkt an der Straße (was kein Problem ist, da hier kaum Autos fahren und auch sonst alles ganz angenehm ruhig ist). Im Innenraum, der sich über zwei Ebenen erstreckt, haben ca. 30 Personen Platz. Obwohl das Café nicht groß ist, hat man einen angenehmen Abstand zu den Nachbartischen und kann ungestört und unbeobachtet plaudern.

Kaffee-Sonnenschein-Innenansicht

 

Das Kaffee Sonnenschein hat von Montag bis Freitag geöffnet. Im Sommer von 10-18 Uhr, im Winter eine Stunde weniger bis 17 Uhr. Entsprechend der Öffnungszeiten gibt es hier dann auch Frühstück, Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen für den Nachmittag. Mittags kann meistens zwischen 3-4 Speisen gewählt werden: Einer Suppe, einem Hauptgericht und mehreren Salaten (in verschiedenen Versionen mit verschiedenen Zutaten) oder Sandwiches. Das Hauptgericht wechselt täglich – manchmal kann man auch das Mittagsgericht des Vortags zum halben Preis bestellen. Für den der’s mag und gerne spart auf jeden Fall eine gute Sache… Die Portionen sind nicht nur gut, sondern kommen schnell auf den Tisch und machen satt. Auf ihrer Facebook-Seite schreiben die Betreiber: „Bei uns wird alles liebevollst selbst gekocht und selbst gebacken.“ … und das schmeckt man auch. Die Speisen schmecken alle sehr authentisch und hausgemacht! Auch die Kuchen sind wirklich sehr lecker. Und wer nach alledem noch nicht satt ist, kann sich an der Theke mit allerlei Süßigkeiten eindecken.

Preislich liegt das Kaffee Sonnenschein im sehr guten Mittelfeld – als besonders günstig kann es deshalb nicht mehr aufgeführt werden. Für ein Mittagessen mit großem Getränk zahlt man ca. 10-12 Euro. Der Preis ist ok, denn das Essen ist gut – im besten Fall wäre hierfür aber noch ein kleines Dessert mit dabei, wie es bei vielen anderen Restaurants in der Gegend der Fall ist.

Genauso bunt gemischt wie die Einrichtung ist übrigens auch das Klientel im Sonnenschein. Eigentlich kommt da alles zusammen, was der Münchner Stadtteil so zu bieten hat: Mütter mit ihren Kindern, Paare, Kollegen die gemeinsam Mittagessen oder Freundinnen die schnell einen Kaffee trinken möchten.

Wermutstropfen: Leider hat das Kaffee Sonnenschein noch keine aktuelle Website, auf der man die tagesaktuelle Speisekarte einsehen kann. Der Facebook Auftritt ist meist auch eher Monate als Wochen nicht aktualisiert. Sonst wüsste man bereits vorher, an welchem Tag sich der Weg durch die Giesinger Gassen am meisten lohnt.
Größere Kartenansicht