– PR SAMPLE –

Heute möchte ich euch eine weitere Kochbuch-Neuerscheinung in diesem Herbst vorstellen: das LA-Kochbuch von Victor Garnier Astorino. Ähnlich wie bei Tokyo Cakes ist das Buch viel mehr als nur eine Rezeptesammlung – es ist ein Reisekochbuch. Sobald ich es in die Hände nehme, habe ich Lust einen Flug zu buchen und meinen schlechten Eindruck von LA zu überarbeiten. Ich habe Los Angeles vor ungefähr zehn Jahren bereist und bin mit der Stadt nicht richtig warm geworden. Vermutlich habe ich einfach nur die falschen Ecken gesehen. So ist das eben manchmal auf Reisen. Umso schöner jetzt nochmals „zurückzukommen“.
Blättern im Kochbuch
„Die Kultrezepte“ ist ein kulinarischer Rundgang durch Los Angeles. Viele Gerichte sind die Signature Rezepte einzelner Restaurants. Ihr erhaltet also nicht nur spannende Kochinspiration sondern auch einen Restaurant-Guide durch LA. Kulinarisch ist das Buch ebenso vielfältig wie die Stadt an sich und eröffnet durchaus Gegensätze. Von super healthy (wie die Kale Jungle Bowl) bis zu Fast Food (Hickory Cheeseburger) ist wirklich alles dabei. Es lohnt sich also, das komplette Buch durchzublättern.
Die Einteilung der Rezepte nach Stadtvierteln ist kuratorisch interessant, erleichtert aber nicht gerade die Zugänglichkeit zu einzelnen Gerichten. Das gehört aber zur konzeptionellen Grundidee des Flanierens und ist verschmerzbar. Einziger wirklicher Kritikpunkt ist aus meiner Sicht die zu kleine Schriftgröße. Das Buch lebt von großen und authentischen Bildwelten. Das führt dazu, dass die Schrift sehr klein wird, was die Usability des Kochbuchs einschränkt. Hier hätte ich mir mehr Ausgewogenheit gewünscht.
Los Angeles die Kultrezepte
Kochbuch LA Kultrezepte

Das Buch wurde uns als kostenloses PR-Exemplar zur Verfügung gestellt.